DRUCKEN

Anspruchsvoraussetzungen


Anspruch auf Kinderbetreuungsgeld haben leibliche Eltern sowie Adoptiv- und Pflegeeltern von Kindern.

Voraussetzungen:

  • Bezug der Familienbeihilfe für das Kind
  • Gemeinsamer Haushalt mit dem Kind (idente Hauptwohnsitzmeldung)
  • Einhaltung der jeweiligen Zuverdienstgrenze pro Kalenderjahr
  • Lebensmittelpunkt des antragstellenden Elternteiles und des Kindes in Österreich
  • Für Nichtösterreicherinnen bzw. Nichtösterreicher zusätzlich ein rechtmäßiger Aufenthalt in Österreich (z. B. Aufenthaltstitel, Anmeldebescheinigung) bzw. die Erfüllung bestimmter asylrechtlicher Voraussetzungen
  • Durchführung der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen


Trifft eine dieser Voraussetzungen nicht zu, gebührt kein Kinderbetreuungsgeld.

Beachten Sie:
Die Zuerkennung des Kinderbetreuungsgeldes ist erst nach Prüfung aller Voraussetzungen möglich (Ausnahme: Zuverdienstgrenze).

Für welches Kind erhalten Sie Kinderbetreuungsgeld?

Kinderbetreuungsgeld erhalten Sie ausschließlich für das jüngste Kind. Sobald während des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld ein weiteres Kind geboren wird, endet der Bezug für das ältere. Für das Neugeborene muss daher immer ein neuer Antrag auf Kinderbetreuungsgeld gestellt werden.

Zuletzt aktualisiert am 07. Juli 2016