DRUCKEN

Wie läuft die Hilfe ab?


up

1. Phase - Erstkontakt

Sie befinden sich in einer schwierigen Lebenssituation und wünschen die Betreuung durch eine Case Managerin oder einen Case Manager. Bevor die Bedarfserhebung durchgeführt werden kann, kontaktiert die Case Managerin bzw. der Case Manager Ihre behandelnde Ärztin oder Ihren behandelnden Arzt. 

linkCase Managerinnen und Case Manager der NÖGKK

linkDer Weg zur Hilfe

up

2. Phase - Bedarfserhebung (Assessment)

Die Case Managerin bzw. der Case Manager fixiert mit Ihnen einen Gesprächstermin. Für die gemeinsame Erarbeitung eines Aufgabenplanes werden Informationen über Ihre medizinische, familiäre, berufliche und finanzielle Situation benötigt.

Im Rahmen dieses Gespräches wird mit Ihnen das Ziel der Betreuung vereinbart. Das Ziel dient als Ausgangspunkt für die gemeinsame Erarbeitung des Aufgabenplans.

Beispiele für Ziele: Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit, selbstständige Bewältigung des Lebensalltages, Wiedereingliederung in das Berufsleben, Lernen mit der Krankheit umzugehen

up

3. Phase - Erstellung des Aufgabenplanes

Die Case Managerin bzw. der Case Manager legt gemeinsam mit Ihnen jene Aufgaben fest, die zur Erreichung des Zieles notwendig sind. In der Liste steht auch, welche Aufgaben von Ihnen und welche von der Case Managerin bzw. vom Case Manager zu erledigen sind. 

Beispiele für Aufgaben: Fallbesprechung mit den Netzwerkpartnern wie Pensionsversicherungsanstalt, Arbeitsmarktservice, Bundessozialamt, Bezirkshauptmannschaft; Kontaktaufnahme mit einer Hauskrankenpflegeorganisation

up

4. Phase - Umsetzung des Aufgabenplanes

Die Aufgaben werden in der vorgegebenen Reihenfolge erledigt. Die Case Managerin bzw. der Case Manager hilft Ihnen bei der Koordination der Aufgaben. Es werden für Sie Kontakte zu Vertragspartnern, anderen Personen oder Einrichtungen (z. B. Bundessozialamt) vermittelt. Die Case Managerin bzw. der Case Manager überprüft die Einhaltung der festgelegten Aufgaben regelmäßig und informiert sich über Ihre Fortschritte und Probleme. Ändern sich Ihre Bedürfnisse, können Sie gemeinsam den Aufgabenplan umgestalten.

up

5. Phase - Bewertung (Evaluierung)

Die in der Liste stehenden Aufgaben wurden erledigt. Jetzt wird überprüft, was erreicht wurde. Die Case Managerin oder der Case Manager bespricht mit Ihnen den Erfolg der Betreuung. Was hat sich an Ihrem körperlichen oder psychischen Zustand oder an Ihrem Lebensumfeld geändert? Wie zufrieden waren Sie mit den erbrachten Dienstleistungen? Welche Probleme ergaben sich während der Betreuung?

 

Haben Sie bereits Erfahrungen im Bereich Case Management gemacht?
Bitte teilen Sie uns diese auf dem Formular "Kundenanliegen“ mit.

linkZum Formular ... (104.9 KB)

Zuletzt aktualisiert am 04. August 2016