DRUCKEN

Voraussetzungen & Zuständigkeit


up

Wer kann einen Antrag auf Kostenerstattung stellen?

Grundsätzlich kann jede/r Versicherte für sich und ihre/seine mitversicherten Angehörigen einen Antrag auf Kostenerstattung stellen. 

Die NÖGKK ist für Sie zuständig, wenn Sie zum Zeitpunkt der Behandlung bei der NÖGKK versichert waren.

Sind Sie mehrfach versichert, können Sie pro Rechnung nur einen Antrag auf Kostenerstattung stellen. Es steht Ihnen frei, bei welchem Krankenversicherungsträger.

 

linkOnline-Ratgeber: Versicherungszugehörigkeit

linkWer ist wo versichert?

linkInfos über mitversicherte Angehörige

up

Wann ist eine Kostenerstattung ausgeschlossen?

  • Sie haben in einem Kalendervierteljahr eine/n Wahlärztin/Wahlarzt und eine/n Vertragsärztin/Vertragsarzt des gleichen Fachgebietes aufgesucht.
  • Sie haben mehrere Wahlärztinnen/Wahlärzte des gleichen Fachgebietes besucht. In diesem Fall erhalten Sie nur für die zuerst eingereichte Rechnung eine Kostenerstattung.
  • Sie haben eine/n Vertragsärztin/Vertragsarzt privat in Anspruch genommen.
  • Für Leistungen, die auch eine Vertragsärztin/ein Vertragsarzt nicht mit der NÖGKK verrechnen kann.
  • Für medizinisch nicht notwendige Leistungen z. B. Sportuntersuchung.

up

Wie lange können Sie die Rechnung einreichen?

Die Honorarnote mit Zahlungsnachweis muss innerhalb von 42 Monaten (3 1/2 Jahre) nach der Behandlung eingereicht werden. 

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie die Rechnungen einzeln nach jeder Behandlung oder gesammelt vorlegen.

Zuletzt aktualisiert am 06. Juli 2016