DRUCKEN

Klinikum Peterhof


Das Klinikum Peterhof in Baden wird von der NÖ Gebietskrankenkasse geführt. Es hat sich in den Jahren seines Bestehens weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus einen ausgezeichneten Ruf erworben. Sowohl in medizinischen Kreisen als auch bei Patientinnen und Patienten.

up

Medizinische Betreuung

Im Klinikum Peterhof werden Sie von Fachärztinnen bzw. Fachärzten für Innere Medizin, Orthopädie, Unfallchirurgie, Pulmologie  sowie mit rheumatischen Erkrankungen vertrauten Ärztinnen und Ärzten für Allgemeinmedizin betreut. Alle Ärztinnen und Ärzte besitzen verschiedene Spezialausbildungen für die Behandlung von Störungen im muskuloskeletalen System (z. B. manuelle Medizin) und eine Ausbildung als Notfallmedizinerin bzw. Notfallmediziner. Beste Betreuung erhalten die Patientinnen und Patienten weiters durch unser hoch qualifiziertes Personal, sei es

  • durch Physio- und Ergotherapeutinnen und -therapeuten,
  • in der Elektrotherapie,
  • bei den Masseurinnen und Masseuren  
  • durch unsere Psychologinnen,
  • bei den Diätologinnen,
  • durch unser diplomiertes Pflegepersonal (24 Stunden am Tag)

sowie durch die Zusammenarbeit mit Orthopädieschuhmachern/innen und Bandagistinnen/Bandagisten.

  linkAnschrift und Kontakt  

up

Unser Klinikum Peterhof

Im Klinikum Peterhof werden Patientinnen und Patienten zur Rehabilitation bei Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates aufgenommen. Zusätzlich bieten wir seit Beginn 2016 auch die Rehabilitation für pulmologische Patienten an. Zu jedem Problem finden wir den passenden, individuellen Behandlungsansatz. Unsere Spezialistinnen und Spezialisten haben das Wissen und die Erfahrung. Dadurch erreichen wir bestmögliche Rehabilitationserfolge. Gründliche ärztliche Eingangs-, Kontroll- und Abschlussuntersuchungen sind für uns eine medizinische Selbstverständlichkeit.

up

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Diese umfassen:

  • Entzündliche rheumatische Erkrankungen, insbesondere:
    Rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis)
    Spondylarthritis (früher Morbus Bechterew)
    Schuppenflechte (Psoriasis) assoziierte Arthritis
    Autoimmunerkrankungen (u.a. Kollagenosen)
    Gichtarthritis
    Weichteilrheumatismus
  • Degenerative muskuloskeletale Krankheiten (Arthrosen)
  • Knochenstoffwechselkrankheiten, Knochenbruchkrankheiten
    (Osteoporose)
  • Nach orthopädischen, unfallchirurgischen und neurochirurgischen
    Operationen

up

Erkrankungen des pulmologischen Formenkreises

Diese umfassen:

  • COPD II-IV auch mit Heimsauerstofftherapie
  • Chronisches Asthma bronchiale
  • Lungengerüsterkrankungen
  • nach Lungenentzündungen, Lungeninfarkten, Lungenoperationen (außer Transplantation)


up

Umfassende Diagnostik

Zusätzlich zur klinischen und manualtherapeutischen Diagnostik stehen zur Verfügung:

  • Spiro-Ergometrie
  • Bodyplethysmografie und Spirometrie
  • Blutgasanalyse in Ruhe und Belastung
  • CO-Diffusionstest (DLCO)
  • 6-Minuten Gehtest
  • Diagnostische Ultraschalluntersuchungen

up

Medizinisches Angebot des Klinikums

Die Ursachen rheumatischer und pulmologischer Beschwerden sind vielfältig und damit auch deren Behandlungsmethoden. Wesentlich im Sinne der Prävention ist, dass das im Heilverfahren erlernte Verhalten und die Übungen konsequent weitergeführt werden. Schriftliche Patienteninformationen der NÖGKK liegen für alle Patientinnen und Patienten auf.

Unser Therapieangebot:

  • Medizinische Therapien (medikamentöse Therapien, auch in Form der Infiltrationstherapie, weiters manuelle Medizin, Akupunktur)
  • Physiotherapie in Form von Einzel- und Gruppentherapien im Turnsaal und im Therapiebecken bzw. Hallenbad. Unsere Therapeutinnen bzw. Therapeuten haben Zusatzausbildungen in verschiedenen Techniken z. B. manuelle Therapie, Cranio-Sacrale-Therapie
  • Beckenbodengymnastik, Nordic Walking
  • Trainingsgeräte für Ausdauer- und Krafttraining
  • Kraftausdauertraining mit Kurz-und Langhanteln
  • Elektrotherapie, Ultraschalltherapie, Infrarottherapie
  • Massagen (klassische Massage, Spezialmassagen wie z. B. Triggerpunktmassagen) und Lymphdrainage
  • Schwefelbäder
  • Wärmepackungen (Munari/Naturmoor)
  • Ergotherapie (Beratung und spezielles Training zur Bewältigung des Alltags, Gelenkschutz, Einzel- und Gruppentherapien. Herstellung von Hand- und Fingerschienen.)
  • Rückenschule
  • Hallenbad für Schwimmen
  • Hydrotherapie (Strömungsbecken, Unterwassermassage)
  • Medizinische Trainingstherapie, Trainingsplan für zu Hause
  • Atemphysiotherapie mit Erlernen der Sekretmobilisation und Entblähung
  • Atemmuskeltraining (Respifit, Astra-PEP)
  • Patientenschulungen (Medikamente, Notfallmanagement, Ernährung, Verständnis der Erkrankung)
  • Sauerstoffschulung für Patienten und Patientinnen und deren Angehörige
  • Psychologische Beratung, Entspannungstherapien, Rauchfreiberatung
  • Ernährung und Ernährungsberatung
    An Kostformen werden Hausmannskost, Stoffwechselkost, leichte Vollkost (Schonkost),  sowie vegetarische Kostformen angeboten. Individuelle Ernährungsberatung für alle Formen von Stoffwechselerkrankungen, Vorträge unserer Diätologinnen (für Ernährung bei Übergewicht, Osteoporose sowie für COPD-Patientinnen und Patienten)  runden unser Programm ab.
Zuletzt aktualisiert am 14. März 2016