DRUCKEN

Logopädie


Die Logopädie dient der Therapie von

  • Sprach- und Sprechfehlern:
    z. B. falsche Bildung der R-Laute oder der S-Laute (Lispeln)
  • Poltern:
    hastiges, verwischtes Sprechen
  • Stottern:
    Hemmungen und Unterbrechungen des Sprechablaufes
  • zentralen Sprachstörungen:
    Störungen oder Verlust der bereits erworbenen Sprache
    z. B. hervorgerufen durch Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Tumor
  • Stimmstörungen:
    z. B. hervorgerufen durch falsche Belastung der Stimmbänder
  • Störungen der Lippen- und Zungenmotorik:
    im Rahmen von Lähmungen oder nach Operationen im Gesichtsbereich


Logopädische Behandlungen können Sie sowohl bei unseren Vertragslogopädinnen bzw. -logopäden als auch bei Wahllogopädinnen bzw. -logopäden in Anspruch nehmen.

Vertragslogopädinnen und -logopäden haben mit der NÖGKK einen Vertrag abgeschlossen. Der Vertrag enthält z. B. Bestimmungen über die Honorarordnung bzw. Rechte und Pflichten der Vertragspartnerin und des Vertragspartners. Die Honorare für Vertragsleistungen werden direkt mit uns verrechnet.

Wahllogopädinnen und -logopäden haben keinen Vertrag mit der NÖGKK abgeschlossen. Sie sind somit nicht an die Tarife der Krankenversicherungsträger gebunden und können die Höhe ihrer Honorare (Preise) für die erbrachten Leistungen frei bestimmen.
Sie werden als Privatpatientin bzw. Privatpatient behandelt und müssen die Rechnung selbst bezahlen. Nach Vorlage der saldierten Honorarnote und der bewilligten Originalverordnung erhalten Sie die tarifmäßige Kostenerstattung.

linkLogopädinnen und Logopäden 

linklogopädieaustria - Infos über Logopädie  

Zuletzt aktualisiert am 09. März 2016