DRUCKEN

Gesundheitsfördernde Projekte in Kooperation mit der NÖGKK


Ziele gesundheitsfördernder Projekte in Schulen sind:

  • ­Gestaltung der Schule als gesundheitsfördernde Lebenswelt unter Einbeziehung aller im schulischen Alltag beteiligten Personen.
  • ­Förderung persönlicher Kompetenzen und Leistungspotenziale der Schülerinnen und Schüler in Hinblick auf gesundheitsbewusstes, eigenverantwortliches  Wissen und Handeln.
  • ­Förderung der kommunikativen und kooperativen Kompetenzen zwischen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern.

Die Nö. Gebietskrankenkasse begleitet und unterstützt gesundheitsfördernde Projekte in Schulen. Diese dauern mindestens ein Schuljahr. Unter Beachtung folgender Kriterien werden Projekte auch finanziell gefördert:

  • ­Lehrerinnen bzw. Lehrer und Schülerinnen bzw. Schüler erarbeiten im fächerübergreifenden Projektunterricht gesundheitsfördernde Maßnahmen.
  • ­Die gesundheitsfördernden Maßnahmen werden nachhaltig im Schulalltag verankert.
  • ­Die Projektarbeit wird dokumentiert.
  • Die Nö. Gebietskrankenkasse ist Projektträger.

Zuletzt aktualisiert am 09. September 2015