DRUCKEN

Wann werden die Kosten für die künstliche Befruchtung übernommen?


  • Das Paar muss in aufrechter Ehe oder in eheähnlicher Lebensgemeinschaft leben.
  • Vorliegen einer medizinischen Indikation.
  • Die Frau darf das 40. und der Mann das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Die Betreuung erfolgt durch eine Vertragskrankenanstalt bzw. ein Vertragsinstitut.
  • Die Antragsteller müssen versichert bzw. als Angehörige anspruchsberechtigt sein.
  • Höchstens vier Versuche pro Paar und angestrebter Schwangerschaft.


Weiters müssen Personen, die nicht österreichische Staatsbürger oder nicht Staatsangehörige eines EU- bzw. EWR-Mitgliedstaates oder nicht Staatsbürger der Schweizerischen Eidgenossenschaft sind, über einen von einer österreichischen Behörde ausgestellten unbefristeten Aufenthaltstitel gemäß § 8 Abs. 1 Z 3 und 4 Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz verfügen.

Zuletzt aktualisiert am 31. März 2016