DRUCKEN

'Disease Management Programm Diabetes Mellitus Typ 2 - Therapie Aktiv'


Das „Disease Management Programm Diabetes Mellitus Typ 2 – Therapie Aktiv" ist ein österreichweites Programm, das in Niederösterreich von den nö. Sozialversicherungsträgern federführend betreut wird. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit der Kurie der niedergelassenen Ärzte der Ärztekammer für Niederösterreich.


Das Programm steht allen betroffenen Patientinnen und Patienten in ganz Niederösterreich zur Verfügung.

Disease Management (Krankheitsmanagement) ist ein integratives Konzept, das alle Elemente zur optimalen Behandlung einer Krankheit bei Beachtung medizinischer und ökonomischer Gesichtspunkte umfasst. Als ganzheitliches Instrument zur Steuerung der Behandlung und Betreuung von Patientinnen und Patienten begleitet es diese über den gesamten Krankheitsverlauf hinweg.

Gleichzeitig muss auch die Patientin bzw. der Patient über ihre/seine Krankheit Bescheid wissen, um sich aktiv an der Therapie beteiligen zu können (Empowerment der Patientinnen und Patienten). Dies wird durch eine umfassende Betreuung, verschiedene Informationsmaterialen (z. B. Patientenhandbuch) sowie eine Patientenschulung gewährleistet.

Ziele des Programms

  • Vermeidung von Symptomen der Erkrankung
  • Vermeidung von Nebenwirkungen der Therapie sowie von schweren Stoffwechselentgleisungen
  • Reduktion des erhöhten Risikos für kardiale zerebrovaskuläre und sonstige makroangiopathische Morbidität einschließlich Amputationen und Mortalität
  • Vermeidung von mikrovaskulären Folgekomplikationen mit schwerer Sehbehinderung oder Erblindung, Niereninsuffizienz mit der Notwendigkeit einer Nierenersatztherapie (Dialyse, Transplantation)
  • Vermeidung des diabetischen Fußsyndroms mit neuro-, angio- und/oder osteopathischen Läsionen

Programminhalt

  • kontinuierliche Betreuung der Patientinnen und Patienten durch die DMP DM2-Ärztin/den DMP DM2-Arzt (Vertragsärztinnen/-ärzte und Wahlärztinnen/-ärzte der Fachrichtungen Allgemeinmedizin und Innere Medizin) an Hand von mit der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) abgestimmten Behandlungspfaden
  • Einbindung der Patientinnen und Patienten durch Information, Schulung und Einbezug in die Therapiegestaltung (Zielvereinbarungen)
  • Fortbildung der Ärztinnen und Ärzte
  • Schulung der Patientinnen und Patienten nach dem Düsseldorfer Modell


Ansprechpartnerinnen bzw. Ansprechpartner:

Weitere Informationen zum "Disease Management Programm Diabetes Mellitus Typ 2 - Therapie Aktiv" erhalten Sie bei Ihrer behandelnden Ärztin bzw. Ihrem behandelnden Arzt oder bei der NÖGKK:

Hotline für Patientinnen und Patienten: Telefon 050 899-3207

linkListe der "Therapie Aktiv"-Ärztinnen und -Ärzte in Niederösterreich

linkHomepage "Therapie Aktiv - Diabetes im Griff"

linkHomepage "Therapie Aktiv - Diabetes im Griff" (Niederösterreich-Seite)

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2016