DRUCKEN

Voraussetzungen/Zuständigkeit


up

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

  • Geringfügige Beschäftigung (auch gegen Dienstleistungsscheck)
  • Wohnsitz im Inland


Ausgeschlossen sind:

  • Bezieher/innen einer Eigenpension (z. B. Alterspension), ausgenommen Hinterbliebenenpension (Witwen-/Witwer-, Waisenpension)
  • Personen, die auf Grund einer Beschäftigung in der Kranken- und/oder Pensionsversicherung pflichtversichert sind (z. B. Beamtinnen und Beamte, Gewerbetreibende, Bäuerinnen und Bauern)
  • Personen, die einer gesetzlichen beruflichen Vertretung als Selbständige/r angehören (z. B. Ärztinnen und Ärzte, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Notarinnen und Notare, Wirtschaftstreuhänder/innen, Ziviltechniker/innen)
  • Bezieher/innen von Leistungen des Arbeitsmarktservice (z. B. Arbeitslosengeld)

linkInfos über geringfügige Beschäftigung

linkInfos zum Dienstleistungsscheck

up

Wer ist für die Versicherung zuständig?

Die Anmeldung zur Selbstversicherung gilt für die Kranken- und Pensionsversicherung. 

Der Antrag auf Selbstversicherung ist bei jener Gebietskrankenkasse zu stellen, in deren Bereich die Antragstellerin oder der Antragsteller die geringfügige Beschäftigung ausübt bzw. gemeldet ist.

In der Pensionsversicherung sind Sie dem Zweig zugehörig, in dem zuletzt eine Pflichtversicherung bestand. Waren Sie bisher nicht in der Pensionsversicherung pflichtversichert oder sind Sie auf Grund des Bezuges von Dienstleistungsschecks versichert, so sind Sie der Pensionsversicherungsanstalt, Zweig Arbeiter, zugehörig.

linkService-Center der NÖGKK

linkInfos zum Dienstleistungsscheck

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015