DRUCKEN

Der Weg zum Heilbehelf/Hilfsmittel


up

Anspruchsberechtigte

  • Versicherte der NÖGKK
  • deren mitversicherte Angehörige

linkOnline-Ratgeber Versicherungszugehörigkeit

linkWer ist wo versichert?

linkInfos über mitversicherte Angehörige

up

Verordnung

Für sämtliche Heilbehelfe und Hilfsmittel benötigen Sie eine von der behandelnden Ärztin bzw. vom behandelnden Arzt ausgestellte Verordnung. Mit dieser Verordnung wenden Sie sich bitte an die zuständige Vertragspartnerin bzw. den zuständigen Vertragspartner.

Beachten Sie: Für manche Artikel ist eine vorherige Genehmigung der NÖGKK vorgesehen. Bei tariflich nicht geregelten Produkten ist zusätzlich auch ein Kostenvoranschlag der Vertragspartnerin bzw. des Vertragspartners notwendig. Im Regelfall leitet die Vertragspartnerin bzw. der Vertragspartner die erforderlichen Unterlagen an uns weiter.

up

Wer zählt zu unseren Vertragspartnerinnen und Vertragspartnern?

  • Fachärztinnen bzw. Fachärzte für Augenheilkunde, die mit der NÖGKK einen Einzelvertrag als Kontaktlinsenoptikerin bzw. Kontaktlinsenoptiker abgeschlossen haben
  • Optikerinnen und Optiker
  • Bandagistinnen und Bandagisten
  • Hörgeräteakustikerinnen und Hörgeräteakustiker
  • Orthopädische Schuhmacherinnen und Schuhmacher
  • Diverse Firmen mit Einzelvertrag


Sie stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat unterstützend zur Seite und sind zuständig für:

  • Beratung
  • Hilfestellung
  • Abgabe der Behelfe
  • Teilweise Einschulung
  • Einhaltung der zweckmäßigen ökonomischen Grundsätze
  • Reparaturen (bei bestimmten Behelfen)

linkVertragspartner/innen der NÖGKK

Zuletzt aktualisiert am 28. Januar 2016