DRUCKEN

Eingetragene Partnerschaften ab 1.1.2010


 
Eine Frau bzw. ein Mann kann mit der eingetragenen Partnerin bzw. dem eingetragenen Partner mitversichert werden, sofern sie/er nicht selbst krankenversichert oder per Gesetz von der Mitversicherung ausgeschlossen ist.

linkInfos - Ausnahmen Mitversicherung


Endet die eigene Krankenversicherung und wurde uns die/der eingetragene Partner/in in der Vergangenheit schon bekannt gegeben, tritt automatisch die Mitversicherung mit der/dem eingetragenen Partner/in in Kraft.
Wurde uns die Eintragung noch nicht gemeldet (z. B. bei neuerlicher Verpartnerung), muss die Mitversicherung beantragt werden.

Voraussetzungen:

  • Gesetzlich anerkannte Verpartnerung
  • Nicht Zutreffen der Ausschlussgründe (siehe Ausnahmen Mitversicherung)

linkInfos - Ausnahmen Mitversicherung


Beginn der Mitversicherung:

  • Ab dem Tag der Verpartnerung


Ende der Mitversicherung:

  • Unbefristet


Notwendige Unterlagen:

  • Antragsformular
  • Eintragungsurkunde

linkAntrag auf Feststellung der Angehörigeneigenschaft gemäß § 123 ASVG (61.3 KB)

 
Schicken bzw. faxen Sie die Unterlagen an eines unserer NÖGKK-Service-Center oder geben Sie diese persönlich bei uns ab.

linkService-Center der NÖGKK


Besondere Hinweise:

  • Im Falle einer Auflösung der eingetragenen Partnerschaft erlischt eine allfällige Mitversicherung mit dem Tag der Rechtskraft der Auflösung.
  • Wir ersuchen Sie in diesem Fall um Zusendung des rechtskräftigen Auflösungsurteils (Vergleichs).


Unter gewissen Voraussetzungen ist die Mitversicherung beitragspflichtig.

linkInfos - Beitragspflichtige Mitversicherung

Zuletzt aktualisiert am 04. Januar 2016