DRUCKEN

Haushaltsführende Angehörige


Aus dem Kreis

  • der Eltern, Wahl-, Stief- und Pflegeeltern,
  • der Kinder, Wahl-, Stief- und Pflegekinder,
  • der Enkel/innen oder
  • der Geschwister

kann ein/e haushaltsführende/r Angehörige/r mitversichert werden. Die Mitversicherung aus diesem Grund ist immer nur für eine Person möglich.

Voraussetzungen:

  • Seit mindestens 10 Monaten nachweislich bestehende Hausgemeinschaft mit der/dem Versicherten
    (Beispiel: gemeinsamer Haushalt seit 15.1.2009, Mitversicherung ab 15.11.2009 möglich)
  • Unentgeltliche Haushaltsführung durch die/den Angehörige/n
  • Es lebt keine arbeitsfähige Ehegattin oder eingetragene Partnerin bzw. kein arbeitsfähiger Ehegatte oder eingetragener Partner im gemeinsamen Haushalt
  • Nicht Zutreffen der Ausschlussgründe (siehe Ausnahmen Mitversicherung)

linkInfos - Ausnahmen Mitversicherung  


Beginn der Mitversicherung:

  • Ab dem Tag, an dem alle Voraussetzungen zutreffen

 

Ende der Mitversicherung:

  • Mit dem Tag der Aufgabe des gemeinsamen Haushaltes
    bzw.
    mit dem Wegfall einer oder mehrerer Voraussetzungen

Die Angehörigeneigenschaft bleibt jedoch weiter aufrecht , wenn die als Angehörige geltende Person nicht mehr in der Lage ist, den Haushalt zu führen.

 

Notwendige Unterlagen:

  • Antragsformular
  • Urkunden zum Nachweis der Verwandtschaft (z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Eintragungsurkunde)
  • Meldezettel der/des Angehörigen
  • Meldezettel der/des Versicherten

linkAntrag auf Feststellung der Angehörigeneigenschaft gemäß § 123 ASVG (61.3 KB) 


Schicken bzw. faxen Sie die Unterlagen an eines unserer NÖGKK-Service-Center oder geben Sie diese persönlich bei uns ab.

linkService-Center der NÖGKK 


Besondere Hinweise:


Die Mitversicherung wird für die Dauer von 3 Jahren vorgemerkt. Danach ist die neuerliche Antragstellung erforderlich.

Zuletzt aktualisiert am 10. März 2016