DRUCKEN

Qualifizierter Krankentransport


up

Was ist ein qualifizierter Krankentransport?

  • Sie sind während des Transportes auf eine sanitätsdienstliche Betreuung angewiesen.
  • Sie werden grundsätzlich liegend oder sitzend in einem Tragsessel transportiert.

up

Voraussetzungen

  • Sie sind Versicherte/r (oder mitversicherte/r Angehörige/r) der NÖGKK.
  • Sie sind gehunfähig erkrankt und auf Grund Ihres körperlichen oder geistigen Zustandes nicht in der Lage, ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen (auch nicht mit einer Begleitperson).
  • Sie sind während des Transportes auf eine sanitätsdienstliche Betreuung angewiesen.
  • Ihr Transport kann nicht mit einem PKW oder Taxi durchgeführt werden und
  • Ihr Transport kann nicht mit dem Ambulanzwagen als „Sitzend-Transport“ erfolgen.
  • Ihnen wurde ein medizinisch begründeter ärztlicher Transportauftrag ausgestellt.

  linkOnline-Ratgeber: Versicherungszugehörigkeit  

linkWer ist wo versichert?  

linkInfos über mitversicherte Angehörige  

up

Was müssen Sie beachten?

Müssen Sie wegen Ihres Gesundheitszustandes mit der Rettung liegend oder sitzend im Tragsessel transportiert werden, stellt Ihnen Ihre behandelnde Ärztin oder Ihr behandelnder Arzt eine „Anweisung für Transportkosten“ aus. Auf der Rückseite dieses Scheines erhalten Sie eine Bestätigung der Behandlungsstelle (mit Datum, Stempel und Unterschrift). 

  linkInfos zur Notwendigkeit einer Bewilligung des Transportes durch den ärztlichen Dienst der NÖGKK   

up

Werden die Transportkosten von der NÖGKK übernommen?

Ja. Ihnen entstehen keine Kosten. Voraussetzung ist, dass es sich um eine Rettungsorganisation handelt, welche mit der NÖ Gebietskrankenkasse in einem Vertragsverhältnis steht (Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariter-Bund, Grünes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe). Die entstehenden Kosten werden direkt zwischen uns und der Rettungsorganisation verrechnet. 

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich an unsere Service-Center.

  linkService-Center der NÖGKK  

Zuletzt aktualisiert am 24. März 2015