DRUCKEN

Reparatur


Reparaturen müssen von der NÖGKK nicht genehmigt werden. Patientinnen und Patienten müssen bei Reparaturen eine 50-prozentige Zuzahlung zum Vertragstarif leisten.

Führt die Reparatur eine Wahlzahnärztin bzw. ein Wahlzahnarzt im In- oder Ausland durch, müssen Sie die Rechnung zunächst selbst bezahlen. Sie erhalten dann von der NÖGKK eine Kostenerstattung.

Grundlage für die Berechnung Ihrer Kostenerstattung ist der jeweils gültige Vertragstarif.

Die Kostenerstattung beträgt höchstens 80 Prozent jenes Tarifes, den die Kasse einer Vertragszahnärztin oder einem Vertragszahnarzt für dieselbe Leistung bezahlt.

linkDer Weg zur Kostenerstattung

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015