DRUCKEN

Gesunde Berufsschule

Gesunde_Berufsschule.jpg

Schulische Gesundheitsförderung im Setting Berufsschule

Das Programm „Gesunde Berufsschule“ begleitet Berufsschulen auf dem Weg zur gesunden Schule. Gesundheitsexpertinnen der NÖ Gebietskrankenkasse beraten seit Jahren Volksschulen, sonderpädagogische Zentren, allgemein bildende höhere Schulen und berufsbildende mittlere und höhere Schulen bei der Verankerung schulischer Gesundheitsförderung. Diese gewinnbringenden Erfahrungen kommen nun auch Berufsschulen zu Gute.

Die Landesberufsschule (LBS) Stockerau befindet sich derzeit in der Pilotphase „Gesunde Berufsschule“:

LBS Stockerau
Brodschildstraße 20
2000 Stockerau
Telefon: 02266 621 58
E-Mail: office@lbsstockerau.ac.at
Ansprechpartner: Hr. Dir. Ing. Mag. Werner KLAUS, Ing. Gabriele Zehetner
Projektstart: Mai 2017

Landesberufsschule Stockerau  v. l. n. r.: GESUNDE BERUFSSCHULE: Gesundheitskonferenz an der LBS Stockerau mit Berufsschulinspektor RegRat Bruno Bohuslav, Direktor Mag. Werner Klaus, engagierte Lehrer/innen, Schüler/innen und nicht-unterrichtendes Personal sowie die Projektbegleiterinnen Ruth Stubenschrott, MA (BVA) und Barbara Fischer-Perko, MA (NÖGKK)


Downloads: 

linkLogo Gesunde Berufsschule zum Download (36.9 KB)

linkNetzwerkfolder Gesunde Schule der NÖGKK (394.0 KB)

linkInfofolder Gesunde Berufsschule (337.9 KB)

linkAnmeldeblatt zum Projekt Gesunde Berufsschule (153.0 KB)


Weitere Informationen und Kontakt:

Barbara Fischer-Perko, MA
Telefon: 050 899-6206
E-Mail: schule@noegkk.at

Zuletzt aktualisiert am 21. November 2018