DRUCKEN

5. ÖPGK Konferenz – Digitalisierung braucht Gesundheitskompetenz

5. ÖPGK Konferenz

In Kooperation mit dem NÖ Gesundheits- und Sozialfonds, der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse und dem Fonds Gesundes Österreich findet die 5. Konferenz der ÖPGK (Österreichische Plattform Gesundheitskompetenz) am 19. September im City Hotel Design & Classic in St. Pölten statt. 

Digitalisierung ist kein fernes Zukunftskonzept, sondern aus unterschiedlichsten Lebenswelten nicht mehr wegzudenken. Auch das Gesundheitswesen wird zunehmend digitalisiert. Eine große Chance der Digitalisierung ist zweifelsfrei darin zu sehen, dass sie durch direkten Zugang zu (eigenen) Gesundheitsinformationen die Rolle des/der Einzelnen stärken kann. Allerdings ist Gesundheitskompetenz unerlässlich, um im Datendschungel die jeweils richtigen Informationen finden, beurteilen, verstehen und anwenden zu können. Sie muss daher als Kernkompetenz im Zeitalter der Digitalisierung begriffen und gestärkt werden.

Die fünfte ÖPGK-Konferenz versucht Antworten auf die wichtigsten Frage dazu zu finden, wie das gelingen kann: Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat die Digitalisierung und welche Gesundheitskompetenz-Maßnahmen sind nötig, damit Digitalisierung tatsächlich mehr Teilhabe, Selbstbestimmung und Gesundheit ermöglicht, ohne das gesundheitliche Ungleichgewicht durch Schaffung neuer Hürden weiter zu verstärken? Wie können jene ins Boot geholt werden, die keine „digital natives“ sind? Welche Lösungen bietet die digitale Transformation für die Teilhabe besonders vulnerabler Gruppen?


linkVorläufiges Programm (Deutsch) (158.4 KB)

linkVorläufiges Programm (Englisch) (161.3 KB)


 Nähere Informationen ...


Zuletzt aktualisiert am 09. Juli 2019