DRUCKEN

Hallo Baby! NÖGKK und AK beraten Eltern im Doppelpack

Schnuller und Geld_Foto: www.shutterstock.com

Nö-weite Schwerpunktwoche über Kindergeld, Karenz & Co.:

Logos AKNÖ und NÖGKK Wer Nachwuchs erwartet, taucht ein in eine neue, spannende, oft unbekannte Welt. Zur Vorfreude auf das Baby kommen viele Fragen auf: Wie ist das mit Kündigungsschutz und Karenz, Wochengeld und Mutter-Kind-Pass? Wie kommt man zu Kinderbetreuungsgeld, welche Behördenwege sind wann zu erledigen? Expertenwissen im Doppelpack gibt es von 14. bis 25. Oktober im Rahmen einer „Schwerpunktwoche“ in ganz Niederösterreich: NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) und AK Niederösterreich informieren 21-mal zu sozial- und arbeitsrechtlichen Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt. Als besonderen Service bekommen alle, die Familienzuwachs erwarten, eine persönliche Einladung zugeschickt.

Perfekter Start ins Leben

Wenn ein Kind unterwegs ist, bietet die NÖGKK ein breites Gesundheitspaket an. „Von den medizinischen Leistungen bis zur finanziellen Absicherung vor und nach der Geburt ist alles abgedeckt“, erklärt der Obmann der NÖGKK, Gerhard Hutter. „8.400 Euro legt die Krankenkasse im Schnitt für jeden Erdenbürger aus, also für Arzt- und Hebammenkosten, Krankenhausaufenthalt und Wochengeld.“ Bei der NÖGKK ist auch das österreichweite Kompetenzzentrum für Kinderbetreuungsgeld angesiedelt. Die Krankenkasse kümmert sich nicht nur in Niederösterreich, sondern bundesweit um die Auszahlung dieser Familienleistung. Außerdem gibt es ein engmaschiges Netz an Beratung, Betreuung und Information für Jung-Eltern. In den 24 Service-Centern der NÖGKK bieten Fachleute jederzeit individuelle Beratung an. Mehrmals pro Jahr gibt es in allen Bezirken umfassende Schwangerenberatungen, bei der auch Expertinnen und Experten der NÖ Arbeiterkammer Auskünfte geben. „Als besonderen Service wollen wir nun unsere gemeinsame Beratungstätigkeit mit einer Schwerpunktwoche im Oktober noch einmal verstärken“, betont Hutter. „Bei einer Schwangerschaft stehen die künftigen Eltern vor vielen Fragen. Gerade Themen wie Zuverdienst-Grenzen, Kündigungsschutz, Kinderbetreuungsgeld und Karenz beschäftigen die Jung-Eltern. Die Beratungswoche ist eine ideale Gelegenheit, um alle Anliegen ausführlich zu klären. Die Expertinnen und Experten der Arbeiterkammer Niederösterreich stehen dabei natürlich mit Rat und Tat zur Seite“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Den Veranstaltungskalender und mehr Informationen gibt es unter www.noegkk.at sowie noe.arbeiterkammer.at. Um eine telefonische Anmeldung wird gebeten.


linkZu den Terminen ... (55.4 KB)

Gruppenfoto_Foto: Mario Scheichel, BA AKNÖ-Präsident Markus Wieser, Verena Silgener, NÖGKK-Obmann Gerhard Hutter (v. li.)

linkDownload: Gruppenfoto (286.9 KB)

Ansprechpartner:

NÖGKK-Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: oea@noegkk.at
Tel.: 05 08 99-5121
AK Niederösterreich – Chef vom Dienst
E-Mail: presse@aknoe.at
Tel.: 05 71 71-21900


Zuletzt aktualisiert am 02. Oktober 2019