DRUCKEN

Höhe Kostenerstattung


Wie hoch ist die Kostenerstattung für Leistungen von Wahlhebammen?

Grundlage für die Berechnung Ihrer Kostenerstattung ist der jeweils gültige Kassentarif. Der Kassentarif wird zwischen dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Österreichischen Hebammengremium für Vertragsleistungen von Vertragshebammen festgelegt.

Die Höhe der Kostenerstattung beträgt gemäß gesetzlicher Bestimmungen 80 Prozent jenes Tarifes, den die Kasse einer Vertragshebamme für dieselbe Leistung bezahlt.

Keine Kostenerstattung gibt es für Leistungen, die auch eine Vertragshebamme nicht mit der NÖGKK verrechnen kann.

Achtung:
Sie bekommen selten 80 Prozent des Rechnungsbetrages erstattet! Wahlhebammen sind nämlich nicht an die Kassentarife gebunden und können die Höhe Ihrer Honorare (Preise) frei bestimmen!

Wo können Restkosten geltend gemacht werden?

Fragen Sie bei Ihrer Privatkrankenversicherung nach!

Oder geben Sie die Restkosten bei Ihrer Arbeitnehmerveranlagung ("Lohnsteuerausgleich“) an. Unter bestimmten Voraussetzungen wirken sich die Restkosten steuermindernd aus. Nähere Auskünfte dazu erfragen Sie bitte bei Ihrem Finanzamt. 

linkhelp.gv - Behörden in Österreich

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2016